>>zu den News

Stadtwerke Norden warnen vor unseriösen Telefongeschäften

Anrufer geben sich als Stadtwerke-Mitarbeiter aus
Sie geben sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus oder behaupten, im Auftrag des Norder Energieversorgers zu handeln: Aufdringliche und unseriöse Telefonanrufer verunsichern derzeit wieder verstärkt Anwohnerinnen und Anwohner im Norder Versorgungsgebiet. Die Stadtwerke Norden warnen in einer aktuellen Stellungnahme ausdrücklich vor der Herausgabe persönlicher Daten am Telefon.

Als seriöses Unternehmen schließen wir grundsätzlich weder Verträge am Telefon ab, noch sind von uns irgendwelche Fremdfirmen hierzu ermächtigt„, betont der kaufmännische Geschäftsführer der Stadtwerke, Thorsten Schlamann. Einmal mehr hatten in den vergangenen Wochen zudringliche Anrufer als vermeintliche Stadtwerke-Mitarbeiter mit undurchsichtigen Angeboten zum Wechsel des Strom- oder Gastarifs aufgefordert. Vereinzelt seien Kunden dabei nicht nur mit Schreckensszenarien kurz bevorstehender Preiserhöhungen in die Irre geführt, sondern auch zur Herausgabe persönlicher Daten aufgefordert worden.

Vertrauenswürdige Unternehmen setzen Kundinnen und Kunden beim Abschluss von Verträgen niemals unter Druck, sondern gewähren Zeit zum sorgfältigen Prüfen und Nachrechnen der versprochenen angeblich günstigen Preise und Abschläge„, erklärt Thorsten Schlamann. Für den Fall, dass es bereits zu einer Unterschrift gekommen ist, verweist das Unternehmen aus der Feldstraße auf das geltende Recht, Verträge binnen zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen zu können.

Selbstverständlich stehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verunsicherten Bürgern jederzeit persönlich unter der Rufnummer 04931 926-100 und in unserem Service Center (Feldstraße 10) für Rückfragen zur Verfügung„, betonen die Stadtwerke.

Nachfolgend einige Hinweise:

Woran erkennen Sie einen fingierten Anruf:

  • Es wird behauptet ein Versorgerwechsel oder eine Tarifumstellung wird vorgenommen.
  • Es werden Fragen gestellt, auf die Sie mit einem JA antworten müssen, somit kann ein ungewollter mündlicher Vertragsabschluss erfolgen.
  • Im Nachgang erhalten Sie eine unbeauftragte Vertragsbestätigung. Wichtig: Reagieren Sie sofort und widerrufen diese per Mail und/oder Einschreiben.
  • Sie sind sich unsicher? Wenden Sie sich an die zuständige Verbraucherzentrale des Landes Niedersachsen in Aurich unter http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/Aurich

 

Echt oder Ente – woran Sie einen Anruf von den Stadtwerken Norden erkennen:

  • Wir fragen nicht nach Vertragsdaten wie Zählernummer, Kundennummer oder Ihrer Bankverbindung. Wenn Sie Kunde bei uns sind, so liegen diese Daten bei uns bereits vor.
  • Wir drängen Sie nicht zu einem Vertragsabschluss, weder per Telefon, SMS noch WhatsApp. Sie erhalten von uns stets alle Angebote in schriftlicher Form per Post.
  • Wenn wir Sie anrufen, so beginnt unsere Vorwahl mit der Norder Vorwahl 0 49 31 gefolgt von unserem Telefonkürzel 926-.

 

Hinweise zum Schutz vor nicht gewollten Energielieferungsvertragsabschlüssen:

  • Fragen Sie explizit nach dem Namen und dem Unternehmen des Anrufers und notieren Sie sich dies gemeinsam mit der Telefonnummer.
  • Geben Sie keine Informationen raus über Kundennummer, Zählernummern oder Ihrer Bankverbindung.
  • Verlangen Sie, dass Ihnen die Angebote oder Aufträge postalisch zugestellt werden.
  • Antworten Sie auf die Frage zu einer Gesprächsaufzeichnung mit einem deutlichen NEIN.
  • Fragen Sie nach Ihrer Einwilligung für telefonische Werbung.

Sie haben unseriöse Anrufe erhalten oder haben Fragen an uns? Unter der Rufnummer 04931 926-550 und in unserem Service Center in der Feldstraße 10, stehen wir Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.