>>zu den News

„Stadtwerke Norden Mitfahrerbänke“: Sponsoring-Vertrag unterzeichnet

Geschäftsführer Wolfgang Völz und Thorsten Schlamann zusammen mit Lutz Müller, Dieter Fischer und Heinz Wiltfang vom „Förderverein Mitfahrerbänke Norden 60 plus e.V.“

 

Die Stadtwerke Norden sponsern die Initiative „Förderverein Mitfahrerbänke Norden 60
plus e.V.“. Am 22. Mai wurde der Vertrag zunächst für drei Jahre geschlossen.

Mit dem Ziel, älteren und mobilitätseingeschränkten Bürgern zu helfen, wurde jüngst der „Förderverein Mitfahrerbänke Norden 60 plus e.V.“ gegründet. „Wir von den Stadtwerken begrüßen eine derartige Initiative sehr und sponsern den Verein, vordergründig zur Anschaffung der benötigten ‚Stadtwerke Norden Mitfahrerbänke‘“, sagt Thorsten Schlamann, kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Norden.

Die Beweggründe für das Sponsoring zur Anschubfinanzierung sind für ihn eindeutig und
passen ideal zur Philosophie der Stadtwerke Norden, erläutert er: „Als kommunaler
Versorger umfasst unser Aufgabenbereich weit mehr als die zuverlässige Bereitstellung von Energie und Wasser für Norden und die Region. Wir engagieren uns für die Belange der Bürger unserer Stadt, dazu gehört auch das Sponsoring wichtiger Projekte wie die
‚Stadtwerke Norden Mitfahrerbänke‘. Die Bereitstellung von Mobilitätsangeboten ist zudem für uns ein Baustein zur Daseinsvorsorge, der wir uns als Stadtwerke verpflichtet haben.“

Gegenseitige Hilfe im Mittelpunkt
Am 22. Mai kamen Lutz Müller, 1. Vorsitzender des Fördervereins, Schriftführer Heinz
Wiltfang und Dieter Fischer zur Vertragsunterzeichnung zu den Stadtwerken in die
Feldstraße 10. Der Sponsoring-Vertrag wird zunächst für drei Jahre geschlossen und
beinhaltet die Namensgebung der ‚Stadtwerke Norden Mitfahrerbänke‘. Lutz Müller
bekräftigte in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit von Unterstützern: „Unsere Initiative
hat großen Anklang in der Öffentlichkeit gefunden und die Menschen freuen sich schon
darauf, dass es bald losgeht. Ohne die finanzielle Hilfe von außen könnten wir unsere Pläne kaum umsetzen. Daher sind wir überaus glücklich und dankbar, dass die Stadtwerke Norden sich maßgeblich an der Anschaffung der Bänke beteiligen und sogar Namensgeber sind.“

Das Konzept ist einfach, aber wirkungsvoll: Die Bänke werden an öffentlichen Orten in
Norden platziert. Wer auf Ihnen Platz nimmt, signalisiert, dass er gern von einem Autofahrer in eine bestimmte Richtung mitgenommen werden möchte. Teilnehmende
Autofahrer erhalten eine Plakette für ihre Windschutzscheibe, ein großes M auf blauem
Hintergrund. „Das Konzept der Mitfahrerbank ist eine Möglichkeit, kostenfrei und solidarisch eine Lücke zu schließen – es stärkt die Solidarität untereinander und fördert die
Empathie für den Nachbarn“, ist Müller überzeugt.

Bis zum 30. September sollen mindestens die ersten fünf ‚Stadtwerke Norden Mitfahrerbänke‘ stehen. „Wir als Stadtwerke freuen uns, wenn auch die Bevölkerung das
Projekt tatkräftig unterstützt. Insbesondere natürlich, indem möglichst viele Menschen
anderen eine Mitfahrgelegenheit bieten“, so Schlamann.