Technik

Bi- oder monovalent?

Erdgasfahrzeuge gibt es mit zwei Antriebsvarianten: Bivalente Fahrzeuge können sowohl mit Erdgas als auch mit Benzin fahren. Ist der Gastank leer, schaltet der Motor automatisch auf Benzin um. Monovalente Fahrzeuge dagegen werden nur mit Erdgas betrieben oder haben lediglich einen Nottank mit bis zu 15 Litern Benzin. Sie nutzen den Kraftstoff besonders effizient, da der Motor für Erdgasantrieb optimiert wurde. Dadurch sind der Kraftstoffverbrauch und die Schadstoffemissionen noch geringer als bei den bivalenten Fahrzeugen. Auch ist die Reichweite von monovalenten Modellen meist höher.

Sicher unterwegs

Fast alle serienmäßigen Erdgasfahrzeuge sind mit Unterflurtanks ausgestattet – so geht im Kofferraum kein Stauraum verloren. Die Tanks halten extremen Bedingungen stand. Der ADAC und der TÜV bestätigen, dass Erdgasfahrzeuge ebenso sicher sind wie Autos, die mit Benzin oder Diesel fahren. Auch bei einem Unfall besteht kein erhöhtes Risiko.

Tankstellenfinder

Ihr Ansprechpartner

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gern.

Herr Erich Kleen

(04931) 926-542

erich.kleen@stadtwerke-norden.de