Erdgas-spartipps

Die besten Energiespartipps zum Heizen

So können Sie ohne Komfortverlust Ihre Energiekosten im Griff behalten:

  • Clever heizen: Schon zwei Grad weniger Raumtemperatur spart zwölf Prozent Heizenergie. In Wohnräumen reichen in der Regel 20 Grad zum Wohlfühlen, in Küche und Schlafzimmer 16 bis 18 Grad.
  • Automatische Temperaturregler verwenden: Nur einmal die gewünschte Temperatur am Raumthermostat einstellen. Er sorgt für gleichmäßige Wärme ohne ständiges Abkühlen und Wiederaufheizen der Zimmer.
  • Heizungsanlage vor der Heizperiode warten lassen. Denn jeder Millimeter Ruß im Kessel senkt den Wirkungsgrad um fünf Prozent – dadurch steigt der Verbrauch.
  • Richtig lüften: Durch gekippte Fenster entweicht die Wärme ungenutzt nach draußen und die Räume kühlen aus. Besser mehrmals täglich stoßlüften und die verbrauchte Luft schnell austauschen. Das schont Ihre Haushaltskasse, verbessert das Raumklima und vermeidet Schimmel an den Wänden.
  • So geht’s richtig: Heizung runterdrehen, anschließend Fenster weit öffnen – bei Frost reichen zwei Minuten, bei 15 Grad eine Viertelstunde. Danach den Heizungsthermostat wieder auf die Wunschtemperatur einstellen.

Ihr Ansprechpartner

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gern.

Herr Erich Kleen

(04931) 926-542

erich.kleen@stadtwerke-norden.de