>>zu den News

Erneut Fördermittel zur Sanierung der Straßenbeleuchtung in Norden genehmigt

Auch in 2018 kann bei der Sanierung der Straßenbeleuchtung in Norden auf finanzielle Unterstützung durch das Bundesumweltministerium (BMU) zurückgegriffen werden.

Ende 2017 haben die Stadtwerke zwei Anträge bei der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des BMU gestellt – mit Erfolg. Sowohl für die Modernisierung der dekorativen Straßenbeleuchtung als auch für die Modernisierung der Straßenbeleuchtung in den touristisch repräsentativen Bereichen in Norden und Norddeich konnten Fördergelder akquiriert werden.

Das Projekt mit dem Förderkennzeichen  03K08174 hat 260 dekorative Leuchten der Norder Straßenbeleuchtung im Blick, in denen noch letzte Quecksilberdampf-Hochducklampen installiert sind. Moderne LED Leuchten werden die alten ineffizienten Leuchten ersetzen.

Das zweite Projekt mit Förderkennzeichen 03K08175 fokussiert auf 169 alte Leuchten, die in den touristisch repräsentativen Bereichen in Norden und Norddeich  installiert sind. Auch hier sollen die letzten ineffizienten Quecksilberdampf-Hochducklampen durch LED Leuchten ersetzt werden, wobei insbesondere das in diesen Bereichen Stadtbild prägende Design berücksichtigt wird.

Durch die Umsetzung der zwei Projekte werden bis Ende 2018 die restlichen, der auf dem Markt nicht mehr verfügbaren ineffizienten Lampen, aus der Norden Straßenbeleuchtung verbannt, der Energieaufwand für die Straßenbeleuchtung weiter gesenkt und der LED Anteil deutlich erhöht.