>>zu den News

Am 23. Juni 2021 ist Tag der Daseinsvorsorge

Jenny Stöver betreut die Stadtwerke-Telefonzentrale. Sie nimmt Anrufe über die Störungsnummer an, ordnet sie zu und leitet sie schnellstmöglich zur Bearbeitung weiter – ein verantwortungsvoller Baustein in der Daseinsvorsorge.

Die Stadtwerke Norden leisten Daseinsvorsorge – 365 Tage im Jahr

Der Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) hat 2017 den „Tag der Daseinsvorsorge“ ins Leben gerufen. Nach dem Erfolg in den letzten Jahren findet er nun schon zum fünften Mal statt. Die Stadtwerke Norden sind VKU-Mitglied und leisten nicht nur durch ihre 24-Stunden-Rufbereitschaft rund um die Uhr Daseinsvorsorge.

Norden. Kommunale Daseinsvorsorge sichert die Lebensqualität in den Städten und Gemeinden. Der Tag der Daseinsvorsorge am 23. Juni ist dafür da, die Leistungen kommunaler Unternehmen in den Mittelpunkt zu rücken, so lautet der Grundgedanke des VKU. „Kommunalen Unternehmen, wie wir eines sind, kommt hierzulande eine wesentliche Bedeutung zu. Denn wir sind ein wichtiger Wirtschaftsmotor für die Kaufkraft in unserer Stadt und Region. Zudem liefern wir tagtäglich und jederzeit zuverlässig Energie und Trinkwasser für die Menschen vor Ort“, so Wolfgang Völz, technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Norden.

Die Versorgungssicherheit der Bürgerinnen und Bürger ist ein ebenso wichtiger Faktor der Daseinsvorsorge wie zum Beispiel die Störungsnummer der Stadtwerke. „Wir Mitarbeiter sind über die Notfallnummer ständig erreichbar und geben stets unser Bestes, sofort und unbürokratisch Hilfestellung zu leisten, wenn zum Beispiel ein Stromausfall gemeldet wird“, so Jenny Stöver aus der zentralen Meldestelle. Hier gehen die Anrufe über die Störungsnummer ein, werden dokumentiert und an die jeweiligen Techniker weitergeleitet. „Es finden regelmäßig Schulungen und Unterweisungen des Personals statt, um im Notfall schnell und korrekt zu handeln“, ergänzt Stöver.

 

Wertvoll für die Region

Als lokaler Versorger mit rund 80 Mitarbeitern liefern die Stadtwerke allen voran Energieprodukte zu fairen Preisen und kundenfreundlichen Konditionen. Bis zu 60 Prozent des Stadtwerke-Ökostroms stammen aus heimischer Windkraft.

Zudem setzen die Stadtwerke auf persönliche Nähe. Im zentral gelegenen Kundencenter sind Kunden und Interessierte eingeladen, Fragen und Anliegen direkt mit kompetenten und freundlichen Mitarbeitern zu klären. „Guter Kundenservice hat bei uns große Priorität. Deshalb eröffnen wir in Kürze auch unser zusätzliches Servicebüro im Marktpavillon mit erweiterten Öffnungszeiten, um unseren Kunden eine noch größere Erreichbarkeit zu bieten“, sagt Manuel Diekmann, Leiter Kundenservice und Vertrieb.

Und auch sonst sind die Stadtwerke Norden engagiert für die Belange der Bürger und ihrer Region. Regelmäßig unterstützen sie regionale Projekte, Vereine, Initiativen und setzen sich für soziale, kulturelle und sportliche Aktivitäten ein.

Sie stärken die regionale Wirtschaft, denn als hundertprozentige Tochter der Stadt Norden bleiben Gewinne und Einnahmen in der Stadt und kommen so wieder den Bürgern zugute – durch neue Investitionen in eine attraktive Stadt und zahlreiche Angebote für die Bürger in Norden. Sie schaffen Arbeitsplätze und bilden aus. Damit geben sie jungen Menschen von hier eine berufliche Zukunft.