Stadtwerke sponsern neue Kappenheber für Feuerwehren

Die Freiwilligen Feuerwehren in Hage und Lütetsburg erhalten Kappenheber für Löscheinsätze

Bereits im August 2017 gab es für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Norden einen Satz neue Kappenheber im Wert von 1.800 Euro. Nun erhalten auch die Standorte Lütetsburg und Hage diese neuen Hilfsmittel, die Leben retten können.

Norden, 20. Juni 2018. Die Stadtwerke Norden sind nicht nur Trinkwasserversorger für rund 25.000 Einwohner in Norden und Hage, sondern sorgen auch dafür, dass Löschwasser für die Feuerwehren bereitsteht. Die Freiwilligen Feuerwehren in Norden, Lütetsburg und Hage verbindet schon lange eine gute Partnerschaft mit den Stadtwerken Norden. Wenn Not am Mann ist und wichtige Ausrüstungsgegenstände benötigt werden, sind die Stadtwerke daher gern als Sponsor zur Stelle.

Bereits im letzten Jahr hatten die engagierten Feuerwehrleute aus Norden fünf neue Kappenheber erhalten. „Feuerwehreinsätze retten leben. Umso wichtiger ist es, dass im Brandfall unverzüglich eine ausreichende Menge an Löschwasser verfügbar und so schnell wie möglich erreichbar ist. Dabei ist der so genannte Kappenheber ein ausgesprochen nützliches Hilfsmittel, denn er ermöglicht ein schnelles Öffnen von verklemmten oder vereisten Straßenkappen von Schiebern und Hydranten“, erklärt Udo Uphoff aus dem Bereich Asset Service und Wasserwerksmeister bei den Stadtwerken Norden.

Die Standorte Lütetsburg und Hage erhalten jetzt ebenfalls jeweils einen Kappenheber für ihre Einsätze.

Am 23. Juni 2018 ist Tag der Daseinsvorsorge

Die Stadtwerke Norden leisten Daseinsvorsorge – 365 Tage im Jahr

Der Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) hat 2017 den „Tag der Daseinsvorsorge“ ins Leben gerufen. Nach dem Erfolg im letzten Jahr findet er am 23. Juni 2018 zum zweiten Mal statt. Als VKU-Mitglied nehmen die Stadtwerke Norden diesen Tag zum Anlass, um auf ihre Leistungen für Norden und die Region aufmerksam zu machen.

Norden, 21. Juni 2018. „Kommunale Daseinsvorsorge sichert die Lebensqualität in den Städten und Gemeinden. Der Tag der Daseinsvorsorge am 23. Juni 2018 ist dafür da, die Leistungen kommunaler Unternehmen in den Mittelpunkt zu rücken“, fasst VKU-Präsident Michael Ebling den Grundgedanken zusammen, der dahinter steht. „Dem können wir uns nur anschließen“, bestätigt Thorsten Schlamann, kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Norden und fügt hinzu: „Kommunalen Unternehmen, wie wir eines sind, kommt hierzulande eine wesentliche Bedeutung zu. Denn wir sind ein wichtiger Wirtschaftsmotor für die Kaufkraft in unserer Stadt und Region. Zudem liefern wir tagtäglich und jederzeit zuverlässig Energie und Trinkwasser für die Menschen vor Ort.“

Die konstante und nachhaltige Leistungserbringung kommunaler Unternehmen ist die notwendige Voraussetzung für die Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands sowie für sozialen Zusammenhalt und Teilhabe. Entscheidende Gründe dafür sind ihre kommunale Eigentümerschaft, ihre regionale Verankerung und ihre Ausrichtung am Gemeinwohl, heißt es beim VKU – das alles trifft auf die Stadtwerke Norden zu.

Wertvoll für die Region

Als lokaler Versorger mit rund 80 Mitarbeitern liefern die Stadtwerke allen voran Energieprodukte zu fairen Preisen und kundenfreundlichen Konditionen. Die aktuellen Strompreisprüfungen des Landeskartellamts haben ergeben, dass die Stadtwerke Norden bei Jahresverbräuchen von Single- und Zwei-Personen-Haushalten (1.500 und 2.400 Kilowattstunden pro Jahr) der günstigste Stromgrundversorger von 68 in Niedersachsen verglichenen ist.

Zudem setzen die Stadtwerke auf persönliche Nähe. Im zentral gelegenen Kundencenter sind Kunden und Interessierte eingeladen, Fragen und Anliegen direkt mit kompetenten und freundlichen Mitarbeitern zu klären. „Guter Kundenservice hat bei uns große Priorität. Nicht umsonst wurden wir erst in diesem Jahr vom Wirtschaftsmagazin Focus-Money zum Top-Stromversorger gekürt und erhielten die Auszeichnung TOP-Lokalversorger für Strom, Gas und Wasser“, sagt der technische Geschäftsführer Wolfgang Völz.

Und auch sonst sind die Stadtwerke Norden engagiert für die Belange der Bürger und ihrer Region. Regelmäßig unterstützen sie regionale Projekte, Vereine, Initiativen und setzen sich für soziale, kulturelle und sportliche Aktivitäten ein.

Sie stärken die regionale Wirtschaft, denn als hundertprozentige Tochter der Wirtschaftsbetriebe der Stadt Norden GmbH bleiben Gewinne und Einnahmen in der Stadt und kommen so wieder den Bürgern zugute – durch neue Investitionen in eine attraktive Stadt und zahlreiche Angebote für die Bürger in Norden. Zudem schaffen sie Arbeitsplätze und bilden aus. Damit geben sie jungen Menschen von hier beruflich eine Zukunft.

Das gibt es nur bei den Stadtwerken

Erdgasautos: Als einziges Unternehmen in der Region fördern die Stadtwerke Norden nach wie vor Privatpersonen beim Kauf eines effizienten Erdgasfahrzeugs mit bis zu 600 Euro. „Erdgas als Kraftstoff ist eine gute und vor allem günstige Alternative zu Benzin oder Diesel auf dem Weg in die Mobilität der Zukunft. Dabei unterstützen wir unsere Kunden gern“, bekräftigt Schlamann.

Stadtwerke-Kundentag 2018: Interessierte Bürger und Pressevertreter sollten sich den 2. September 2018 im Kalender vormerken. Denn da veranstalten die Stadtwerke Norden erstmals seit 2007 wieder einen Stadtwerke-Kundentag, an dem Besucher herzlich eingeladen sind, ihre Stadtwerke Norden persönlich kennenzulernen. Weitere Informationen zum Rahmenprogramm werden über die Presse und die Stadtwerke-Website www.stadtwerke-norden.de bekanntgegeben.